Das Projekt IdEE wird im Rahmen der ESF-Integrationsrichtlinie Bund im Handlungsschwerpunkt Integration von Asylbewerber/-innne und Flüchtlingen (IvAF) durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Menü

Unser Projektverbund
in Osthessen

Landkreis Werra-Meißner

Der Werra-Meißner-Kreis hat sich bewusst für eine intensive Intergrationsarbeit von geflüchteten Menschen und Migranten entschieden. Dazu gehört für die zu uns gekommenen Flüchtlinge, individuelle, auf den Möglichkeiten des Einzelnen basierende Lösungen, zur Intergration in Gesellschaft und Beruf zu entwickeln. Unter dem Motte „Nähe schafft Beschäftigung“ wollen wir dies zusammen mit allen an der Flüchtlingsarbeit beteiligten Gruppen und Institutionen erreichen.

Gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern arbeiten wir daran, Asylbewerber/innen, Geduldete und Flüchtlinge bestmöglich bei der nachhaltigen Integration in Arbeit oder Ausbildung zu unterstützen. Auch bei dem Wunsch nach der Aufnahme oder der Fortführung einer schulischen Bildung bieten wir gerne Hilfestellungen an.

Zusammen mit der Agentur für Arbeit Kassel und dem Job Center Werra-Meißner betreiben wir ein Arbeitsmarktbüro am Standort des Stabs Migration in der Bremer Straße 10 in Eschwege. Dort werden Asylbewerber/-innen und Migranten vor Ort in Bezug auf eine Arbeits- oder Ausbildungsaufnahme beraten und auf einzelfallbezogene mögliche Förderinstrumente hingewiesen.

Anschrift:

Werra-Meißner-Kreis
Der Kreisausschuss
Stabsstelle MI – Migration
Bremer Straße 10 a
37269 Eschwege

www.werra-meissner-kreis.de

Mehr Informationen zu unseren Förderern finden Sie hier: